Kantersieg zuhause gegen Drakenburg

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Im letzten Heimspiel am vergangenen Samstag gewann unsere erste Herren gegen den vermeintlichen Angstgegner aus Drakenburg. Mit 6:0 wurde der Gast auch in der Höhe verdient geschlagen. Wie in den letzten Spielen vergab man auch hier noch einige Chancen um das Ergebnis noch höher zu gestalten. Der TSV startete gut in die Partie und konnte nach 14 Minuten schon in Führung gehen. Nach Vorlage von Lukas Heyer brachte Finn Raskopp den Ball im Tor der Drakenburger unter. Kurz danach hätte Raskopp den Doppelpack perfekt machen können, wurde aber, nachdem er alleine auf das Tor zugegangen ist, noch rechtzeitig gestört (15.).Neuzugang Torge Rittmeyer machte es dann besser. Kevin Reinking setzte sich gegen drei Drakenburger durch und legte den Ball quer vorm Tor rüber auf Rittmeyer. Unser Stürmer musste den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen (23.). Eine starke Vorarbeit von Kevin Reinking, dem zum größten Teil das Tor gehörte. Kurz darauf konnte man sogar das 3:0 erzielen. Steffen Winkler wurde von Amadou Jallow geschickt und ließ Drakenburgs Keeper Frese keine Chance (27.). Das Spiel in der ersten Halbzeit beherrschte ganz klar der TSV. Drakenburg kam nicht zu einer richtig gefährlichen Offensivaktion. In der zweiten Hälfte verlief das Spiel nicht großartig anders. Zwar hatte der Gast durch Jan Kramer-Hoffmann die Chancen auf das 3:1, TSV-Keeper Lukas Weyer ging bei der eins-gegen-.eins Situation aber als Sieger hervor (60.). Fünf Minuten später war dann das Spiel endgültig entschieden. Lars Schulze war nach einer Ecke von Reinking im 16er der Drakenburg völlig frei und erzielte das 4:0 (65.). Kurz vor Schluss gab es dann nochmal einen Doppelschlag unseres TSV. Erst tunnelte Rittmeyer Drakenburgs Torwart Frese und erzielte das zwischenzeitliche 5:0, ehe Sandmann nach wiederholter Vorarbeit von Reinking das 6:0 erzielte und somit den Schlusspunkt einer einseitigen Partie erzielte.
Mit sechs Punkten aus den letzten beiden Spielen und neun erzielten Toren geht es nun zum Aufsteiger nach Okel. Dort erwartet unsere Mannschaft ein ganz schweres Spiel. Nach dem 5:1 Sieg der Okeler gegen die U23 des TuS Sulingen, hat man auch dort sicherlich viel Selbstbewusstsein getankt.

Fotos zum Spiel wurden von Horst Vogler gemacht. Zu finden sind diese auf unserer Facebookseite (https://www.facebook.com/tsvwetschen/) oder unter der Facebookseiten von Vogler Images (https://www.facebook.com/horst.vogler.de/)