Meister ! U 10 erreicht nach packenden Saisonfinale die Staffelmeisterschaft

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Nachdem unsere U 10 Fußballer kürzlich während der Mini-WM in Bremen die Herzen in der ganzen „Welt“  eroberten, stand nun das „Hausaufgabenprogramm“ zum Saisonfinalspiel am 03.06. daheim gegen den TSV Bassum an. Eine bärenstark gespielte  Saison sollte ihre Krönung finden. Die Fans der Mannschaft strömten schon weit vor dem Anpfiff in das Wetscher Stadion und auch die Mannschaft spürte schon beim Warmmachen diese besonder Atmosphäre an diesem Sonntag Nachmittag . Angetrieben von der Wetscher „Ostkurve“ fand die Mannschaft dann auch auch völlig fokussiert ihren Weg in das Spiel. Die Platzverhältnisse mit dem langen Rasen waren zwar nicht optimal, aber das schien die Wetscher Kids nicht wesentlich zu stören.  Angriff um Angriff rollte Richtung dem Bassumer Gehäuse Nele Kirchner war es dann in der 8. Spielminute vorbehalten mit einem satten Linksschuss für Ruhe im Wetscher Gemüt zu sorgen – 1:0. Bassum wollte reagieren, aber die meisten Angriffsversuche wurden mit Wetscher Teamwork im Keim erstickt. Die Wetscher Kicker wiederum wollten natürlich schnell das 2:0 nachlegen. Angriff um Angriff rollte weiterhin Richtung dem Bassumer Gehäuse. Der Gästekeeper zeigte hier aber oftmals seine Schokoladenseite . In der 22. Minute war  aber auch er bei einem harten Geschoss – über halb Rechts kommend- von Japhia Platinat machtlos .Dann Halbzeit – Durchatmen. Taktische Maßnahmen waren nun gefordert, da Ricardo Hüsken und Nele Kirchner angeschlagen vorerst raus mussten. Die Trainer Peer Stiefler und Stefan Korte wussten aber auch hier die Mannschaft ein – und umzustellen. Weiter ging es. Die Bassumer witterten kurzzeitig ihre Chance und ein paar bange Minuten mit Bassumer Angriffen mussten überstanden werden. Der unbedingte Siegeswille des Teams und die wahnsinnig gute Stimmung von draußen waren dann aber das Zünglein an der Wagge an diesem Tag. Das 3:0 in der 38. Minute durch Jon Lienert ließ dann so langsam keinen Zweifel mehr aufkommen, wer an diesem Tage den Platz als Sieger verlassen sollte. Bärenstarke Wetscher ließen einfach nicht locker. Den Schlusspunkt setzte dann Kapitän Nick Stiefler. Nachdem ein paar seiner Geschosse noch knapp das Tor verfehlten, hämmerte er den Ball dann aus 12 m zum 4:0 Endstand in die Maschen. Ende ! Meister ! Wahnsinn! Was dann folgte war eine Meisterschaftsfeier, welche scheinbar nicht enden wollte und sollte. Glückseligkeit pur bei strahlenden Sonnenschein. Die Mannschaft, Trainer und Fans feierten in ausgelassener Stimmung bei gutem Gerillten und „Fanta“ . Klasse !