Aljoscha Wilms verstärkt das Mittelfeld

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Endlich hat es geklappt! Nach zuvor erfolglosen Bemühungen hat Aljoscha Wilms nun endlich seine Zusage für den TSV gegeben. Der 22-jährige wechselt vom TV Dinklage (Landesliga Weser-Ems) zur kommenden Saison nach Wetschen. Damit können wir nun einen absoluten Wunschtransfer verkünden!

Der im Mittelfeld aber auch im Abwehrbereich flexibel einsetzbare Wilms bringt mit seinen 22 Jahren auch schon Erfahrung mit. 2017 ging er aus der U19 des JFV RWD ins Oldenburger Münsterland zum TV Dinklage. Seit der Saison 2017/2018 machte Wilms 54 Spiele für den TVD und erzielte insgesamt zwei Treffer. Aufgrund von Corona und der ein oder anderen Verletzung kamen leider nicht mehr Spiele dazu. Im Jugendbereich war Wilms für den Barnstorfer SV, dem TuS Sulingen und später dann für den JFV RWD als Kapitän am Ball.

Nun heißt sein nächster Verein TSV Wetschen, was unserem Coach Olli Marcordes besonders schmeckt. „Gerade in der Defensive sahen wir noch Handlungsbedarf, deswegen standen wir auch seit längerem in guten Kontakt. Die Gespräche waren super und er hat mich auch menschlich direkt überzeugt. Einige unserer Spieler sind auch gut mit ihm befreundet, sodass er sich hier gleich wohlfühlen wird. Aljoscha war unser Wunschspieler und es ist genial, dass er ab der neuen Saison für uns spielen wird. Mit seinen gerade mal 22 Jahren hat er sich in der Landesliga Weser-Ems etabliert und sich dort zum Stammspieler entwickelt. Von daher bringt er eine Menge Qualität mit! Aljoscha wird uns im defensiven Mittelfeld enorm stabilisieren und auch im Spielaufbau voranbringen. Ich plane mit ihm auf der “6” oder “8” und habe auch meine Erwartungen an ihn. Zudem ist er sehr flexibel und könnte auch als Innen- oder Außenverteidiger auflaufen. Kurz zusammengefasst: Er ist für mich ein Toptransfer und spiegelt auch unsere Ambitionen wider, hier in Wetschen in der Landesliga spielen zu wollen“, freut sich Marcordes.

Auch unser sportlicher Leiter, Thomas Otte, ist erleichtert, dass es nun endlich mit einem Wechsel funktioniert hat. „Nach drei Jahren werben hat es endlich geklappt. Es waren sehr gute Gespräche und man hat gemerkt, dass er diesmal auch wollte und richtig Bock hat. Er passt perfekt in die Mannschaft“, so Otte.

Auch Aljoscha freut sich nun die Schuhe für Blau-Gelb zu schnüren. Besonders auf eine Sache fiebert Wilms entgegen. „Ich habe hier viele Bekannte und sehr gute Freunde. Ich freue mich einfach darauf mit denen wieder zusammen zu spielen. Dies war einer der ausschlaggebenden Gründe. Auch vom Aufwand her ist es für mich nun einfacher und natürlich gibt es auch sportliche Ambitionen, die ich hier erreichen will!“

 

Herzlich Willkommen in Wetschen, Aljoscha!