Bau eines Multifunktionsplatzes

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Erfolg Sport als gemeinsames Ziel

Zukunfts- und freizeitorientierte Investitionen im TSV Wetschen / Neubau eines Multifunktions-Sportplatzes an den Sportanlagen

„Der TSV Wetschen wird die bis dato ungenutzte und brachliegende Fläche neben den Tennisplätzen und vor dem Fußballplatz bebauen“, erklärte Klaus Recker als 1. Vorsitzender des TSV Wetschen bei einem vor Ort Termin an den Sportanlagen in Wetschen. Ein Multifunktionssportplatz als ganzjährig bespielbarer Außenplatz soll entstehen. Dieser winterfeste Platz ermöglicht verschiedene Sportarten wie Fußball, Handball, Tennis, Faustball, Volleyball oder auch Basketball. Eine Bewässerung der entstehenden Hartplatzanlage ist nicht erforderlich, – pflegeleicht, gelenk- und muskelschonend sind weitere herausragende Eigenschaften des Bodenbasisbelages, der fast wartungsfrei ist. Auch eine nachhaltige LED Flutlichtanlage ist vorgesehen, um Nutzungszeiten im Frühjahr und im Herbst zu verlängern. In diesem Zuge sollen auch die Parkplätze vom Feuerwehrhaus bis zum Reifengeschäft Abeling nahtlos erweitert werden. Auch eine gepflasterte „Not“-Auffahrt von der Wetscher Bruchstraße angrenzend am Fußballplatz bis zum TSV Vereinsheim soll entstehen.

Die immer wiederkehrende Nachfrage einer ordentlichen und zeitgemäßen Nutzung dieser Brachfläche war der Ausgangspunkt dieser Idee, so Klaus Recker. Nach Einschätzungen des Samtgemeindebürgermeisters Hartmut Bloch und Bürgermeister Andre Rempe, wird das doch sehr moderne Bauvorhaben für Alle in der Gemeinde Wetschen, insbesondere deren Kinder und Jugendliche ein zusätzlicher Gewinn werden. Mit Zustimmung und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wetschen und der Samtgemeinde Rehden sieht man sich als gemeinsame und partnerschaftliche Interessierte für dieses Projekt – auch hinsichtlich der Finanzierung, so Wetschens Bürgermeister Andre Rempe. Mit diesem Projekt könnten die Entwicklungen im TSV Vereinssport gesteigert, die Angebote im Breitensport ausgebaut und somit neue Mitglieder gewonnen und gebunden werden. Ein grundlegender Wandel in der Gesellschaft bedarf auch ein attraktiven Wandel im Vereinssport. Neugier wecken und Motivation fördern. Das besondere Projekt könnte entsprechend neue Anreize schaffen, erhofft sich der 1. Vorsitzende Klaus Recker. Die sportliche Basis ist und bleibt aber, die Begeisterung von dem Spaß an der Bewegung und die Freude an der jeweiligen Sportart zu erhalten. Mit der Umsetzung des Bauvorhabens könnte zu Mitte des Jahres begonnen werden, so Klaus Recker. Ein örtliches Ingenieurbüro ist mit den Planungen beauftragt worden. Fördergelder sind beantragt, welche vorerst genehmigt werden müssen bevor der Bau beginnen kann.

Text: Peter Joseph

„Wir ziehen an einem Strang “, so der Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch (links), Wetschens Bürgermeister Andre Rempe (rechts) und der Vorsitzende des TSV Wetschen Klaus Recker (Mitte) bei einem vor Ort Termin zum Bauvorhaben an den Sportanlagen in Wetschen.

Bild: Maximilian Meyer
Artikel der Kreiszeitung vom 14. April 2021:
Ankündigung – Bau eines Multifunktionsplatzes in Wetschen / Kreiszeitung vom 14. April 2021

HIER geht es zum Online-Artikel