Zuhause weiterhin eine Macht

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Zuhause bleiben wir weiterhin ungeschlagen. Auch das Nachholspiel am gestrigen Abend gegen den TSV Godshorn wurde am Ende mit 4:2 gewonnen. Dabei drehte unsere Mannschaft zweimal einen Rückstand.

Den besseren Start in das Spiel erwischten die Gäste. Sebastian Bönig erzielte in der Anfangsphase die Führung für Godshorn (6.). Unsere Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Einen weiten Abschlag von Tim Becker verlängerte Ramiz Pasiov auf Moritz Raskopp, der allein auf das gegnerische Tor zulief. Raskopp ließ Godshorn-Keeper Fabian Röseler aussteigen und schob zum Ausgleich ein (11.). Mitte der ersten Hälfte durften dann wieder die Gäste jubeln. Enrico-Nicolas De Castro Vozmediano köpfte zur erneuten Führung ein, nachdem unsere Hintermannschaft nicht wirklich gut aussah (33.). Vor dem Halbzeitpfiff geling unserem Team aber noch der Ausgleich. Einen fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Sören Sandmann sicher zum 2:2 (42.). Bitter in der ersten Hälfte: Zweimal musste unser Coach Olli Marcordes schon wechseln. Moritz Raskopp (in der 16. Minute) und Lennart Kruse (in der 38. Minute) mussten verletzungsbedingt schon runter. Dies gab der Mannschaft aber keinen Knacks. Der verwandelte Elfmeter kurz vor der Pause gab unserer Mannschaft in Durchgang zwei Sicherheit. Auch spielerisch ging deutlich mehr, wie auch der Spielzug zum 3:2 bewies. Pasiov legte den Ball auf die rechte Seite zu Hainke, der am zweiten Pfosten den heranstürmenden Ricardo Tenti sah und diesen perfekt den Ball flach servierte. Tenti schob den Ball in die lange Ecke und die erste Führung war perfekt (52.). Danach hatten wir weitere Möglichkeiten das Spiel früher zu entscheiden. Aljoscha Wilms prüfte mit einem Volleyschuss Röseler (70.), Lukas Heyer zielte etwas zu genau und traf den Innenpfosten (74.). Kurz darauf war es dann aber so weit. Torge Rittmeyer’s Ecke erreichte Pasiov, der den Ball zum entscheidenden 4:2 im Tor unterbrachte (76.). Danach ließen wir nichts mehr zu und spielten die restlichen Minuten solide runter.

Nach einer schwierigen Anfangsphase, die ganz klar an Godshorn ging, wurde in der zweiten Hälfte eine Schippe raufgelegt. Am Ende fahren wir den nächsten verdienten Heimsieg ein.

Zwei Spiele, sechs Punkte sind noch offen. Die sollen natürlich auf unserem Konto landen. Die nächste Partie ist wieder eine besondere. Am 19. November um 19:30 Uhr sind wir beim Nachbarn TuS Sulingen zu Gast! Derbyzeit!

Nachbericht der Kreiszeitung: Nachbericht_11. Spieltag LL 21-22_TSV Godshorn 121121_Nachholpartie